Skip to content

Final Fantasy VI (SNES) … bin irritiert … [mit Spoiler]

August 30, 2014

Sry nonexisting audience, this time only in german. Nxt time english again 🙂

Noch ein kurzes Vorwort bevor ich mit Final Fantasy VI beginne.

Vorgestern habe ich Shining Force R.o.t.d.D (GBA) beendet. Also ich muss sagen das auch 20 JAHRE nach Shining Force auf dem MD das Spiel nach anfänglichem Zögern wieder genauso gezündet hat wie damals. Es wurde richtig zur Sucht!

Die MD Version gefällt mir optisch und akustisch aber deutlich besser, was mir die GBA Version zu Beginn etwas madig gemacht hat. Aber es gibt etwas Zusatzkontent was schon gefällt und es kam dann doch schnell wieder das Shining Force typische Feeling auf. Und die Chars wachsen einem in altgewohnter Manier wieder ans Herz. Optisch muss man dem Remake zugute halten das es halt für den kleinen GBA Bildschirm gemacht wurde und ich es auf nem GBAEmu am PC gespielt habe (ich besitze das GBA Original).

Gestern bin ich dann doch noch neugierde geworden und ich habe mit großer Vorfreude Final Fantasy VI begonnen (SNES Version/in den USA als Final Fantay III veröffentlicht). Ich wollte es schon so lange spielen!

Die Präsentation beim Intro ist fett, der Graphikstil gefällt, der Sound ist ebenfalls fett.

Habe dann angefangen zu spielen, aber irgendwie ist der Funke, auch heute, nicht übergesprungen. Ich wusste gar nicht genau warum. Ich war überrascht das das Spiel nicht zündet. Es sieht gut aus, spielt sich gut, ist ein J-RPG … eigentlich alles super, aber es berührt mich einfach nicht. O.k. es war noch ziemlich früh für Schlussfolgerungen, also weiterspielen dachte ich mir. Aber ich habe in keiner Sekunde irgendwie mitgefiebert, jemanden gemocht, oder mich gefragt was denn wohl als nä. passieren würde. Das hatte sich leider in den nächsten Stunden auch nicht geändert.

Später, als ich das Schloss in der Wüste (zweite Location) verlasse und vor dem Empire mit den Chocobos fliehe springt zum ersten mal ein Funke über wo ich denke, “geil” es geht los!

Wir fliehen, ab durch einen Tunnel nach South Figaro. Eine schöne Stadt, ganz nach meinem Geschmack! Aber irgendwie kehrt die fehlende Connection zu meiner Truppe und zu den Geschehnissen wieder zurück. Durch die Stadt gestöbert, einige Aufgaben gemacht, Truppe ausgerüstet, etc. und dann zum Mt. Kolts aufgemacht was der nächste Dungeon war. Da habe ich mich auch gepflegt gelangweilt durchgekämpft, nach dem Endkampf gabs einen neuen Mitstreiter. Weiter gings danach ins Nest der Widerstandsbewegung.

Ich weiss das ich erst so 10% vom Spiel hab, aber der Funke ist bisher null übergesprungen. Es war schon o.k., aber ich war nicht exited. Ich weiss das ich nicht das ganze Spiel kenne und noch viel kommt, aber nach mehreren Stunden Spielzeit weiss ich in der Regel ob ein Spiel für mich funktioniert oder nicht. Da FF VI ein lang gehegter Spielewunsch war für den ich mir nun endlich Zeit nehmen wollte, habe ich mir folgende Frage gestellt.

Woran liegts??? Ich will versuchen es zu verstehen. Irgendwelche Schlüsselreize funktionieren bei mir hier nicht.

1. Ich habe überhaupt keinen Bezug zu meiner Truppe. Jeder Char ist mir leider völlig egal. Ich weiss nicht ob das noch kommt, aber ich denke eher nicht. Das Mädchen das Magie beherrscht und mit den Esper reden kann hat kein Gesicht. Sie sagt auch nichts und macht auch nichts, das ihr irgendeinen Charakter geben würde. Sie ist weder süss, wild, komisch, oder was weiss ich. Sie ist einfach GAR NICHTS! Das gleiche für den Rest der Truppe. Ein gesichtsloser Snop, irgendein blasser 08/15 treasure hunter Char und jetzt ist noch Unsympat alike Duke Nukem zur Truppe hinzugestoßen.

Ich finde weder Referenzpunkte für Sympathie noch habe ich irgendein Bild vor Augen was für Charaktere sie sind. Sie sind einfach total langweilig und einem daher herzlich egal.

Das spiegelt sich z.B. auch wieder wenn ein Char ein Level Up macht. Das geht so nebenher in FF6, es fehlt das “geilomat Char XY ist ein Level aufgestiegen *freu*” Gefühl das man aus anderen J-RPGs kennt. Der Char geht halt einen Level höher und damit werden die Gegner leichter zu besiegen, aber man freut sich nicht für seinen Char!! Imo ist das sehr wichtig. Aber es gibt irgendwie keine emotionale Verbundenheit zu den Chars in FF VI.

Alle Chars samt könnte man blindlinks austauschen … und mir würde das überhaupt nichts ausmachen. Da hängt man an nichts, die Neuen wären so genauso gut wie die Alten! Man würde nichts vermissen!

2. Geschichte/Plot – ein Plot ist in einem J-RPG imo substantiell wichtig um das Spiel funktionieren zu lassen. Dabei muss eine Geschichte nicht kompliziert sein. Denn wenn die Chars die Geschichte mit Persönlichkeit füllen und diese emotional erzählt wird, können auch einfache Geschichten richtig geil sein!! Bei FF6 fehlt dieser Char Effekt halt aber wie gesagt. Dadurch wird eine anständige Geschichte nüchtern erzählt.

Die Geschichte an sich ist o.k. … wird bisher aber einfach nur sehr routiniert abgespult. Wieder entstehen zu wenig bis keine Emotionen 😦

Was soll ich sagen, ich habe das Gefühl ich bin ungerecht zu dem Titel. Aber wenn mich ein Titel, besonders ein J-RPG emotional nicht erreicht, wird es wertlos für mich und die Zeit ist mir zu schade.

Ich werde es von meiner ‘J-RPG have to play’ Liste streichen … es gibt noch genug andere Kanditaten die gespielt werden können.

FFVII fand ich grandios, das hatte mich aber auch erreicht! Da hatte ich auch von Anfang an den für J-RPGs so wichtigen Bezug zu den Chars, da hat das funktioniert. FFVII wird aber wohl mein einziges FF bleiben.

Farewell FF!

Edit 31.08.14: Was ich auf jeden Fall noch erwähnen möchte ist, dass FF VI sicher ein großes 16-Bit RPG ist, es gibt nicht umsonst soviele Fans davon. Meine Kritik oben ist sicher sehr subjektiv! Hauptproblem ist für mich, dass es bei mir zu wenig Emotionen weckt. Der Grund ist auch für mich etwas schleierhaft. Das was man oben lesen kann sind so etwas wie Erklärungsversuche, auch für mich, vielleicht auch vor allem für mich.

Auf Anraten habe ich heute noch mal 4 Stunden drangehängt. Man möchte ja auch keine vorschnellen Schlüsse für sich ziehen. Gerade bei RPGs gibt’s ja so einige Spätzunder. So richtig gezündet hat es aber wieder nicht bei mir. Wobei die Geschichte sich eigentlich ganz gut weiterentwickelt hat.

Ich lasse es jetzt, ich versenk nicht noch mehr Zeit rein. Es macht für mich keinen Sinn. Ein 16-Bit RPG Klassiker der mich halt nicht erreicht. Auch nicht schlimm, fini.

Advertisements

From → Uncategorized

Leave a Comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: